MDR Aktuell: "E-Autos "tanken" in saniertem Sechsgeschosser"

Datum: 22.03.2017
Kategorie: Allgemein

Was haben Elektroautos mit der Sanierung eines Sechsgeschossers in Chemnitz zu tun? Ganz viel, wenn es nach den ungewöhnlichen Ideen der Friedrich-Schiller-Universität Jena geht. Sie werden zur Zeit auf der Digital- und Technik-Messe Cebit in Hannover vorgestellt.

Gerade hat Steffen Späthe sein Projekt dem Thüringer Wissenschaftsminister vorgestellt, da sind schon die nächsten Besucher da. Der Messestand der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist gut besucht. Es geht um ein Thema, das alle interessiert. Eine typische DDR-Wohnsiedlung, ein Sechsgeschosser in Chemnitz, soll so saniert und umgebaut werden, dass Sonnenenergie für Elektroautos und Wohnungen genutzt werden kann.

Steffen Späthe erklärt: "Es soll eine Photovoltaikanlage auf das Dach kommen. Der dort generierte Strom wird zum einen den Mietern zur Verfügung gestellt. Da sind aber noch rechtliche Fragen zu klären, wie das abgebildet werden kann. Und auf der anderen Seite soll dieser Strom genutzt werden, um Elektrofahrzeuge vor der Haustür zu laden."

 

Mehr hier: http://www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/regional/cebit-hannover-106.html