Herzlich Willkommen im Navimatix-Blog
1. Dezember 2017

Wie gelingt KMU interkulturelle Integration? Navimatix erhält den i-work Business Award

Große Globalplayer gelten als Vorreiter unter anderem in den Themenbereichen Integration und kulturelle Vielfalt. Navimatix zeigt, wie man auch als mittelständisches Unternehmen mit guten Ideen, Konzepten und viel Leidenschaft beste Bedingungen für die Zusammenarbeit von KollegInnen aus verschiedenen Nationen und Kulturen schaffen kann.

 

Derzeit arbeiten bei Navimatix 28 Menschen aus 5 Ländern.

 

Wir verstehen uns als Familie für unsere MitarbeiterInnen. So unternehmen wir Ausflüge zusammen, die uns als Team zusammenschweißen und begehen nationale Feiertage miteinander. Wir gehen Wandern, zum Wildwasserrafting und sorgen mit gemeinsamen Yogastunden für den nötigen Ausgleich. Für uns ist kulturelle Vielfalt ein Zugewinn und wir schätzen die Besonderheiten unserer KollegInnen.

 

 In unserer Navimatix-Familie sprechen wir Deutsch und Englisch miteinander, sodass alle KollegInnen – seien sie aus Bulgarien, Ägypten, Deutschland, der Ukraine oder dem Iran – mitreden können.

 

Familie füreinander zu sein, bedeutet für uns auch, Verständnis für die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf zu zeigen. Deshalb ermöglicht Navimatix nicht nur flexible Arbeitszeiten und Home-Office-Arbeit, sondern ermutigt insbesondere zu einem stets offenen Dialog mit dem Management. Denn es kommt vielmehr auf die Menschen in einem Unternehmen an als auf dessen Größe oder finanzielle Möglichkeiten.

 

Wir verstehen uns einerseits als lokales Unternehmen mit regionaler Verantwortung. Zugleich begreifen wir uns als Teil der Weltgemeinschaft und pflegen eine nach innen und außen gerichtete internationale Kultur. Mit guten Ideen schaffen wir innovative, ganzheitliche Wege dafür.

 

Für diese Haltung und dieses Engagement erhielten wir gestern den i-work Business Award, einen interkulturellen Unternehmenspreis initiiert von der Friedrich Schiller Universität Jena und der städtischen Wirtschaftsförderung JenaWirtschaft. Überreicht wurde er uns von Heike Werner, Schirmherrin und Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

 

Gleich sieben regionale Unternehmen hatten sich beworben und die Jury aus Landesvertretern, internationalen MitarbeiterInnen, MitarbeiterInnen der Universität und der Stadt Jena so sehr begeistert, dass sogar zwei Unternehmen den Award für ihre beispielhaften Aktivitäten erhielten. Der internationale Konzern SalesForce und Navimatix.

 

Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und hoffen, dass sie auch andere KMU motiviert, Karrieremöglichkeiten für internationale Fachkräfte und eine motivierende interkulturelle Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

1 Kommentar

  1. Herzlichen Glückwunsch! Auch wir als Geschäftspartner durften den sympathischen Navimatix-Spirit bereits kennenlernen. Die Auszeichnung ist mehr als verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php
Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen

Hinterlassen Sie eine Nachricht für uns und wir treten schnellst möglich mit Ihnen in Verbindung.